Keine Punkte für beide Mannschaften

SpVgg I 2:4 SV 07 Eschwege
Das heiß erwartete Spitzenspiel begann mit besonderen Vorzeichen. Die allgemein momentan eher sehr flexible Personalsituation verlangte wieder einiges an Improvisation. So war es auch Jorge Almeida der den privat verhinderten Trainer Tim Pleyer ersetzten musste. Das Spiel begann, endlich mal bei gutem Wetter, ziemlich flott. Es gab keine großartige Abtastphase und die Zweikämpfe hatten eine härte, wie man Sie von einem Spitzenspiel erwartet. Den besseren Beginn hatten die Kreisstädter mit einem berechtigten Foulelfmeter. Doch unser sehr gut aufgelegte Torwart Benni Heise hielt uns früh im Spiel. Durch die Parade kamen wir besser ins Spiel und erarbeiteten uns, vor allem durch Standards, immer wieder gefährliche Chancen. So war es dann auch ein solcher welcher von Sedlak, nach sauberem Kopfball von Timo Putz, zum 1:0 genutzt werden konnte. Kurz danach ließ El Habachi mit einer Finte die komplette Abwehr der Gäste alt aussehen und erhöhte auf 2:0. Auch danach waren wir immer noch sehr gefährlich und hatten einige Chancen. Die SV verließ sich auf ihr sehr starkes Konterspiel und war somit nicht zu unterschätzen. zwei blitzsaubere Angriffe zur Ende der ersten Hälfte brachten diese dann auch nicht unverdient zum 2:2 Ausgleich. Wir ließen danach sehr federn und Eschwege drückte ungemein. Dass wir das 2:3 dann noch vor der Pause kriegen war allerdings sehr unglücklich. Denn nur durch ein Foul an unserem letzten Mann konnte der Eschweger Stürmer vorbei an Torwart Heise seinem Nebenmann den Ball so servieren, dass dieser nur noch einschieben musste. Selbst der Eschweger Stürmer stoppte nach dem Kontakt mit unserem Abwehrspieler und guckte fragend in Richtung Schiedsrichter, was in den meisten Fällen für ein klares Foul spricht. Die Entscheidung mussten wir akzeptieren und gingen somit in Rückstand in die Pause.
In Halbzeit zwei übernahmen wir schnell das Zepter und kontrollierten das Spiel. Die SV 07 beschränkte sich auf ihr brandgefährliches Umschaltspiel und kam so immer wieder zu Chancen. In einer guten Drangphase von uns konnten die Gäste dann durch einen Fernschuss auf 2:4 erhöhen. Nach der Verletzung von Marius Winter stellten wir um und waren weiterhin sehr präsent und hatten mehrere sehr gute Chancen. Der Eschweger Schlussmann konnte die meisten davon spektakulär entschärfen. Am Ende steht dann eine verdiente Niederlage nach sehr gutem Spiel gegen den nun aktuellen Spitzenreiter.
SpVgg II 1:13 TSG Fürstenhagen 1901 e.V.
Ein ausführlicher Spielbericht zu dem Spiel unserer Zweiten Mannschaft ist bei diesem Ergebnis wohl nicht nötig. Aufgrund großer Rotation im personellen Bereich stand eine ziemlich uneingespielte Truppe auf dem Platz. Aber auch in anderer Besetzung wäre es an diesem Nachmittag sehr schwer geworden. Der Gegner aus Fürstenhagen nutzte alle Kapazitäten der spielfreien ersten Mannschaft aus und schickte somit eine Truppe auf den Platz, bei der einige Namen zur Stammelf der drei Klassen höheren Kreisoberliga gehören. Dies spiegelte sich dann leider auch klar im Ergebnis wieder. Dass der Torjäger der Gäste am Ende mit 7 Toren vom Platz ging, lassen wir mal so stehen.
Wir bedanken uns daher umso mehr bei allen die trotz der Umstände das ganze Spiel zur Stange gehalten haben, sowohl auf als auch neben dem Platz. Denn der Zusammenhalt und Spaß ist das, was immer wichtig sein wird. Auch bei den bevorstehenden Spielen sind wir gespannt wie sich der Spielplan und unsere Gegner aufstellen, hoffen aber am meisten, dass unsere Truppe in der C-Liga den Spaß und Erfolg wiederfindet.
Am Ende bleibt noch die positive Nachricht, dass unser Kapitän Marvin Sauber nach ca. 1,5 Jahren langer Verletzungspause wieder sein Comeback in der zweiten Mannschaft feiern konnte. Der Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:8 rundete seinen Einstand ab. Die Verletzung von Marius Winter scheint nach Erkenntnissen nicht so Schlimm ausgefallen zu sein wie vermutet. Wir hoffen das Beste und wünschen weiterhin gute Besserung!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

SPVGG Hopfelde-Hollstein 1955 e. V.

1. Vorsitzender

Fabian Dippel

Hinter der Mauer 1 A

37235 Hessisch Lichtenau

kontakt@hopfelde.de

Öffnungszeiten

Das Vereinsheim der SpVgg Hopfelde-Hollstein hat wie folgt geöffnet: 

Zurzeit ist das Vereinsheim, aufgrund der Corona-Pandemie, geschlossen.