In 2009 wollte man an den Erfolg und den Spaß anknüpfen und erneut ein Theaterstück einstudieren. Es sollte eine eigenständige Veranstaltung werden, abgekoppelt von der Vereinsweihnachtsfeier. Die Theatergruppe gab sich den Namen: Hopfelder Spatzentheater.

 

Intensiv wurde nach einem anspruchsvollen und unterhaltsamen Stück gesucht. Viele Manuskripte wurden durchgelesen. Schließlich fand man mit dem Stück "Mordschule" eine makaber-erotische Krimi-Komödie in 6 Bildern von Erika Kainberger-Kapeller.

 

Dreh- und Angelpunkt in dem Stück ist das Nobel-Bordell 'Villa Amorosa' in Palermo, das der Familie Tenutaro gehört, welche wiederum mit dem Familienclan der Lazzarones rivalisiert, der sich auf dubiose Drogengeschäfte und Schutzgeld-Erpressungen spezialisiert hat. Franca Lazzarones sensibler Sohn Romano soll nun - endlich volljährig - eingeschult werden und als Mutprobe und als Vorbereitung auf die geschäftlichen Gepflogenheiten seinen ersten Mord begehen....

 

Schnell fanden sich für dieses Stück 9 interessierte Darsteller, die seitdem den Kern des neuen Hopfelder-Spatzentheaters bilden.

 

Viel Spass und viel Spannung herrschte von nun an montagabends bei den Proben in Hopfelde, bei denen Gerüchten nach zu urteilen auch viel "rosa Brause" geflossen sein muss.

 

Die Aufführung am 27.03.2010 wurde wieder zu einem Riesenerfolg, und erneut wurde von vielen freiwilligen Helfern ein fantastisches Bühnenbild geschaffen und die Organisation der Veranstaltung übernommen.

Kontakt

SPVGG Hopfelde-Hollstein 1955 e. V.

1. Vorsitzender

Fabian Dippel

Hinter der Mauer 1 A

37235 Hessisch Lichtenau

Öffnungszeiten

Das Vereinsheim der Spvgg Hopfelde-Hollstein hat wie folgt geöffnet: 

In ungeraden Wochen jeden Freitag ab 18:00 Uhr

In geraden Wochen jeden Freitag ab 19:30 Uhr